Zentrale Reifeprüfung

Die neue Reifeprüfung an allgemein bildenden höheren Schulen (AHS) ist zum Haupttermin 2014/15 in Kraft getreten. Die neue Reifeprüfung ist sowohl standardisiert als auch kompetenzorientiert.

Die neue Reifeprüfung besteht aus dem verpflichtenden Prüfungsgebiet „Vorwissenschaftliche Arbeit (inkl. Präsentation und Diskussion)“, den (3 bzw. 4) Klausurarbeiten und den (3 bzw. 2) mündlichen Prüfungen.

Sie ist modular aufgebaut, das bedeutet, dass ein/e Schüler/in trotz negativer Leistung(en) in der ersten oder zweiten Säule zur mündlichen Prüfung antreten kann.

Negativ beurteilte Klausuren können wiederholt werden, die Kompensation durch mündliche Prüfungen („Kompensationsprüfungen“, bei standardisierten Klausuren mit zentral vorgegebenen Aufgabenstellungen) ist möglich.

Das negativ beurteilte Prüfungsgebiet „Vorwissenschaftliche Arbeit“ muss mit neuer Themenstellung wiederholt werden.

Zur Grafik hier klicken

Quelle: www.bmbf.gv.at, Stand 15.04.2014

Nähere Informationen zur zentralen Reifeprüfung finden Sie unter:
www.bmbf.gv.at
www.bifie.at